Zurück zur Übersicht

Wie Banken Skalierbarkeit und Differenzierung mit Data Analytics und Enrichment gelingt

Veröffentlicht von
Contovista
Contovista

Branchenübergreifend wachsen Unternehmen, die Daten zielgerichtet anreichern und nutzen, dreimal schneller als ihre Wettbewerber, so der McKinseys Analytics Quotient. Gerade für Banken ist eine optimale Datennutzung der wichtigste Schritt zum Erfolg. Die Zukunft des Bankings beginnt mit dem Kunden und Daten helfen, deren Bedürfnisse präziser zu verstehen.

Der starke Fokus auf den Kunden und die Personalisierung des Banking bringen jedoch nicht nur Vorteile für den Bankkunden mit sich, sie eröffnen auch Banken vollkommen neue Möglichkeiten. In der intelligenten Datenanalyse und Datenanreicherung steckt die Antwort auf die grossen Herausforderungen der Banken: Datenanreicherung erlaubt Banken zielgerichtete Beratung, eine signifikante Verbesserung des digitalen Banking-Erlebnisses und eine granulare Kundensegmentierung. Damit differenzieren sich Banken und beleben sowohl das Neukundengeschäft als auch die Kundenbindung und das Cross- und Upselling.

Erfahren Sie hier, wie diese Faktoren die Skalierbarkeit und Differenzierung im Banking aktivieren und Sie diese anhand von intelligenter Datenanreicherung umsetzen.

Effektives Cross- und Upselling dank datengetriebener Vertriebssteuerung

Exakte Kundenprofile und hochwertige Datenanalysen verleihen dem Cross- und Upselling im Banking eine skalierbare Dimension. Transaktionsdaten ermöglichen der Bank, ihre Kunden besser zu verstehen, sie passend über höherwertige Produkte zu informieren und die Kundenbeziehung gewinnbringend auszubauen. Bank-Mitarbeiter können effektiver arbeiten und sind imstande, mehr mit weniger zu leisten. Datenanreicherung liefert ihnen wertvolle Informationen und Indikatoren für die Kunden mit dem grössten Potenzial.

Dank genauer Informationen über die Bedürfnisse und Vorlieben des Kunden, basierend auf Transaktionsdaten nahe Echtzeit, kann die Bank die richtigen Angebote auch automatisiert zur richtigen Zeit machen. Beispielsweise kann eine Bank die Informationen der E-Banking und Kreditkarten Transaktionen nutzen (durch die Multibanking-Option auch Transaktionen von Drittbanken), um Vorschläge zu machen, die für den Kunden praktische Vorteile bedeuten und die Abschlusswahrscheinlichkeit enorm erhöhen.

Der Bankkunde hat einen teuren Konsumentenkredit? Die Bank kann einen vorteilhafteren Kredit anbieten. Der Kunde legt Wert auf Nachhaltigkeit? Warum nicht einen nachhaltigen Stromanbieter vorschlagen. Soeben einen Flug nach Südostasien gebucht? Dann könnte jetzt der richtige Zeitpunkt sein, um dem Kunden eine Reiserücktrittsversicherung anzubieten! Bei Partnerschaften mit anderen Anbietern kann die Bank in diesem Fall sogar Provision verdienen. Dadurch erhöhen sich die Einnahmen der Bank pro Kunde und für den Kunden entsteht durch ein relevantes Angebot echter Mehrwert.

Wie steht es um den Markt der Schweizer Retailbanken mit dem Fokus auf Kundendaten? Hier geht’s zur Summary mit dem Wichtigsten aus 14 Experten-Interviews von Schweizer Retail- und Challengerbanken

 

Echte Differenzierung dank personalisiertem Kundenerlebnis

Immer mehr Menschen verlangen einfache, intuitive Produkte und Dienstleistungen von Finanzinstituten. Bankkunden wollen personalisiertes Banking, das zu ihrer Lebensrealität passt. Sie wünschen sich nahtlose digitale Banklösungen, die sich in ihren Lifestyle integrieren lassen. Um immer anspruchsvollere Kunden zu binden und zu begeistern, müssen Banken Vertriebswege und Produkte personalisierter gestalten. Banken gewinnen durch die personalisierte User Experience an Sichtbarkeit und Relevanz und heben sich von der Konkurrenz ab.

Wie ermöglichen Banken dieses individuelle, reibungslose Kundenerlebnis? Mit einem datengetriebenen Ansatz können Banken sowohl Personalisierung erzielen, als auch in punkto Nahtlosigkeit und Kundenrelevanz Erwartungen übertreffen. Je vollständiger die Sicht auf den Kunden desto besser kann das Kundenerlebnis gestaltet werden und desto sinnstiftender die Beratung. Das personalisierte Kundenerlebnis wird ermöglicht durch ein umfassendes 360-Grad-Profil des Kunden basierend auf near-real-time Transaktionsdaten, durch Multibanking aggregiert aus einer Vielzahl an Quellen. So kann die Bank den Kunden noch besser verstehen und beratend zur Seite stehen.

Data Enrichment optimiert zudem die Qualität und Relevanz automatisierter Finanzprodukte. Auch hierzu ist eine vollständige Kundensicht unabdingbar. In diesem Sinne bieten digitale Banking-Services wie das Multibanking der Bank hochwertige Kontaktpunkte für noch aussagekräftigere Kundenprofile. Durch innovative Angebote, z. B. in Form eines intuitiven Finanzcockpits oder der Liquiditätsplanung, bietet die Bank dem Kunden ein Finanzmanagement, welches die Produkte von Mitbewerbern und/oder Drittanbietern überflüssig macht.

Lesen Sie im Blog-Beitrag, wie die Luzerner Kantonalbank die Kooperation mit Contovista nutzt, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Disruption im Banking ermöglicht nachhaltig skalierbare Geschäftsmodelle

Der Bankensektor befindet sich in einer rasanten Transformation und das von Open Banking eröffnete Spielfeld erfordert neue Fähigkeiten. Dieser Übergang vollzieht sich mit immer grösserer Geschwindigkeit. Retailbanken müssen ihre Positionierung und ihre Geschäftsmodelle überdenken und weiterentwickeln.

Laut der Studie Data-driven Banking des Business Engineering Institute St. Gallen ist es in der Schweiz zwar wahrscheinlich, dass die etablierten Institute auch in Zukunft das Bankgeschäft anführen werden. Doch auch das ist nicht in Stein gemeisselt. Möglicherweise werden sich die etablierten Player konsolidieren, während die Challenger-Banken Anteile gewinnen oder die GAFAs den Banking-Sektor mit der intelligenten Nutzung ihrer eigenen Daten im Sturm erobern.

Um in der Ära des Open Banking erfolgreich zu sein, benötigen Banken nachhaltige Geschäftsmodelle. Doch Wachstum ist erst dann nachhaltig, wenn es nicht nur zu höheren Erträgen, sondern auch zu einer höheren Profitabilität führt. Data Enrichment kann Banken helfen zu ermitteln, wo das grösste Gewinnpotenzial liegt. Banken können Bankdaten sogar einsetzen, um komplette neue Geschäftsmodelle zu gestalten, die durch angereicherte Daten und Predictive Analytics informierter und damit erfolgversprechender sind als die der Konkurrenz. Voraussetzung ist, dass die Nutzung der Daten konsequent in die Entscheidungsfindung und Arbeitsabläufe integriert wird.

Die Integration mit Partnern und Ökosystemen wird durch einen datengetriebenen Ansatz ebenfalls strategischer. Banken können Partnerschaften an den Stellen eingehen, wo sie ihnen am meisten Gewinn bringen und gleichzeitig die Anforderungen von Kunden optimal erfüllen. Die Bank als datenzentriertes Unternehmen kann den Ton angeben in einem Banking-Ökosystem, in dem die Einnahmequellen nicht nur das traditionelle Bankgeschäft, sondern auch viele andere Services für Privat- und Geschäftskunden umfassen.

Einfache Umsetzung mit der Banking API

Für datengetriebene Differenzierung und Skalierbarkeit nutzen Banken verstärkt die Chancen, die sich aus der Zusammenarbeit mit anderen Unternehmen ergeben. In punkto Datenanreicherungen hat sich die Kombination aus einer Bank, mit grossen Mengen wertvoller Kundendaten, mit einem FinTech, das über das technologische Wissen, hervorragende Datenkompetenz sowie digitale Talente verfügt, bewährt.

Für die Umsetzung der datengetriebenen Skalierbarkeit müssen Banken daher weder in Eigenentwicklung investieren, noch komplexe Prozesse implementieren. Über Open Banking Schnittstellen zu technologisch versierten FinTechs, die sogenannte Banking API, können Banken innovative, digitale Services und Lösungen für die Analyse und Anreicherung von Daten einfach in die vorhandene Infrastruktur integrieren.

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten der neuen Schnittstellen für Banken im Whitepaper Open Banking in der Schweiz.

Das deutsche Fintech ndgit zeigt z.B. mit seinem Marketplace, wie einfach das Banking-Ökosystem funktionieren kann. Banken können in dem Mix & Match Ansatz beispielsweise Analytics Lösungen schnell und einfach in Ihr bestehendes Ökosystem integrieren.

 
Marketplace Banking

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie neue datengesteuerte Banking-Einblicke in Ihren Posteingang

Empfohlene Artikel

4 Min Lesezeit
Banking-Erlebnis für Geschäftskunden: Nicht zurückbleiben, bitte, der Zug fährt ab!
Entschuldigen Sie, wir möchten Sie jetzt ganz sicher nicht beunruhigen - aber hören Sie das auch? Diese Zischen und Rauschen? Erst leise, jetzt lauter. Bald richtig laut - und...
Weiterlesen
5 Min Lesezeit
Schweizer Banken sichern Wettbewerbsvorteile durch Analytics und Digitalisierung
Kein Ort auf der Welt wird so sehr mit dem Bankwesen in Verbindung gebracht wie die Schweiz. Doch können unsere Banken ihrem Ruf überhaupt noch gerecht werden? 
Weiterlesen
5 Min Lesezeit
3 Wege, wie Analytics und Künstliche Intelligenz das Retail-Banking transformieren
Künstliche Intelligenz bestimmt die Zukunft des Bankenwesen, das ist nicht wirklich neu. Dennoch erweist sich KI immer noch als weites Feld und viele Banken wissen nicht,...
Weiterlesen
4 Min Lesezeit
Data-Driven Banking: Im Bankenmarkt trennt sich jetzt die Spreu vom Weizen
Banken stehen an einem Wendepunkt. Umkehr ist unmöglich, denn ihre Kunden betrachten sie heute zunehmend als dienstleistungsorientierte Unternehmen, erwarten viel und...
Weiterlesen