Zurück zur Übersicht

Luzerner Kantonalbank erweitert digitales Angebot um Lösungen von Contovista

Veröffentlicht von
Contovista
Contovista

Positive Kundenerlebnisse gewinnen im Zuge der Digitalisierung weiterhin an Relevanz und bilden ein zentrales Differenzierungsmerkmal im Wettbewerb. Die Optimierung der Customer Experience, Steigerung des User Engagements und zeitgleiche Sicherung der digitalen Kundenschnittstellen sind daher primäre Ziele von vielen Finanzinstituten. Einen wichtigen Kanal stellt dabei das E-Banking dar und auch aktuelle Marktstudien belegen das steigende Potenzial.

So haben die IFZ der Hochschule Luzern und die auf Finanzdienstleister spezialisierte Unternehmensberatung zeb im April 2020 eine Umfrage bei führenden Schweizer Banken durchgeführt. Ziel war es, anhand von Echtdaten die veränderte Kanalnutzung der Kunden direkt nach dem Corona Lockdown zu analysieren. Herauskam unter anderem eine Steigerung von 25% der E-Banking Nutzung, gemessen an der Anzahl Logins, im Vorjahresvergleich. Schon zuvor belegte eine Studie der IFZ, die steigende E-Banking Akzeptanz und aktive Nutzung.

Luzerner Kantonalbank bindet Kunden in E-Banking Re-Design ein und erweitert das digitale Angebot für Privat- und Geschäftskunden

Genau auf diesen Trend setzt nun auch die Luzerner Kantonalbank AG (LUKB), um ihre Kundinnen und Kunden mit zusätzlichen Services bei der individuellen Finanzplanung zu unterstützen. So erscheint das E-Banking der LUKB seit Anfang dieses Jahres in modernem Design und mit verbesserter Navigation. Die Benutzerführung richtet sich dabei am heutigen Nutzerverhalten aus. Um dies sicherzustellen und eine praxistaugliche Lösung anzubieten, wurde der neue Auftritt gemeinsam mit Kunden entwickelt und verfeinert.

Im Zuge des E-Banking Re-Designs wurden zeitgleich Finance Management Lösungen für Privat- und Geschäftskunden eingeführt, welche nach einer Family & Friends Phase inzwischen für alle LUKB-Kunden zur Verfügung stehen. Die Services wurden vom Schweizer Fintech Contovista entwickelt und in Funktionalität und Design auf die Bedürfnisse der LUKB abgestimmt.

Der integrierte Business Finance Manager von Contovista ist das zentrale Finanzcockpit für KMU und dient als weitreichende Lösung zur vorausschauenden Liquiditätsplanung. KI-gesteuert und Data-driven bietet der BFM umfangreiche Analytik-Tools und ermöglicht die Cashflows jederzeit im Griff zu haben. Damit gewinnen Geschäftskunden nicht nur mehr Sicherheit und uneingeschränkte Kontrolle über Ihre Finanzen, sondern sparen wertvolle Zeit, die auf das Kerngeschäft verwendet werden kann.

Der Personal Finance Manager erhöht die Relevanz von digitalem Banking im täglichen Leben der Privatkunden. Tagesaktuelle Kennzahlen zur Steuerung des Ausgabeverhaltens, wie z.B. «Left to Spend» (Frei verfügbar) und Algorithmen-gestützte, personalisierte Hinweise (Insights) helfen dabei die Finanzen besser zu verstehen und Finanzziele zu erreichen.


Der Personal Finance Manager von Contovista im neuen E-Banking der LUKB


Stefan Lüthy, Leiter Multikanalmanagement & Digitalisierung der Luzerner Kantonalbank, erklärt: «Wir freuen uns, unseren Privatkunden mit dem Personal Finance Manager eine zeitgemässe Erweiterung im LUKB E-Banking sowie auf der E-Banking-App anbieten zu können. Speziell durch den Einfluss der Corona-Epidemie haben unsere Kunden mehr und mehr auf Bargeld verzichtet und die elektronischen Zahlungsmittel genutzt. Mit den detaillierten Transaktionsübersichten und den vorhanden Planungselementen haben die Kunden immer einen aktuellen Überblick über ihre Ausgaben und erhalten zudem wertvolle Zusatzinformationen zu den einzelnen Transaktionen.»

Dominik Wurzer, CEO der Contovista AG, ergänzt: «Neben Privatkunden die zum Teil durch Kurzarbeit in finanzielle Engpässe geraten, sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen mehr denn je darauf angewiesen, ihre Finanzdaten besser zu verstehen und den Cashflow im Überblick zu haben. Den meisten fehlen bisweilen jedoch, speziell im E-Banking, die geeigneten Lösungen und wir sind stolz diesen Kundenbedürfnissen nun auch mit der LUKB nachzukommen.»

Über Contovista — Delightful Banking
Contovista ermöglicht Data-driven Banking. Die White-Label Software, Data- und Analytics-Lösungen erlauben Banken und Finanzdienstleistern, das Kundenerlebnis in ihren digitalen Kanälen zu optimieren und datenbasierte Entscheidungen zu treffen. Mit Datenveredelung und Machine-Learning hilft Contovista, Kunden besser zu verstehen, sie besser zu beraten und schlussendlich Banking persönlicher zu machen. Contovista hat seinen Hauptsitz in Zürich. www.contovista.com

Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie neue datengesteuerte Banking-Einblicke in Ihren Posteingang

Empfohlene Artikel

5 Min Lesezeit
Erfolgsfaktor Multibanking und die Relevanz von Partnerschaften im Open Banking
Lior Leibovich, Contovista-Experte für die Digitalisierung von Geschäftskunden, beantwortet im Interview sechs Fragen zum Entwicklungsprozess der Multibanking Lösung von...
Weiterlesen
2 Min Lesezeit
Valiant, Contovista und Swisscom lancieren Multibanking Lösung
Valiant ermöglicht KMU zukünftig die zentrale Bewirtschaftung ihrer Liquidität und nimmt damit eine Vorreiterrolle in der Schweizer Finanzindustrie ein. Bisher hatten...
Weiterlesen
1 Min Lesezeit
Digitalisierung im Corporate Banking gewinnt zunehmend an Relevanz
Positive Kundenerlebnisse gewinnen im Zuge der Digitalisierung immer mehr an Relevanz und bilden eines der zentralen Differenzierungsmerkmale im Wettbewerb. Die Optimierung der...
Weiterlesen